ADFC Kreis Neuss Fahrradportal Mönchengladbach ADFC Kreis Mettmann ADFC Krefeld / Kreis Viersen ADFC Düsseldorf
 
suchen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rad am Rhein ist umgezogen. Nach zehn Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit probieren die Kreisverbände links und rechts des Rheins seit Früjahr 2011 unterschiedliche Wege. Das Magazin der Düsseldorfer ADFC heißt weiter Rad am Rhein und ist jetzt hier zu finden. Die ADFC-Verbände Rhein-Kreis Neuss und Krefeld/Viersen haben ein eigenes Magazin "Rad am Niederrhein" aufgelegt, das Sie hier finden können.

Radfahrer auf die Straße!

vergrößernBürgersteig mit rotem Radweg
 
 
Wenn Verkehrsflächen neu verteilt werden, gibt es immer wieder denselben Verlierer: den Bürgersteig und damit die Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Kinder. Werden „Schutzräume“ für den Fahrradverkehr oder zusätzliche Autoparkplätze gewünscht, wird meist nicht die Fahrbahn verengt, sondern der Bürgersteig missbraucht. Radwege auf Kosten der Rollgeschwindigkeit des motorisierten Verkehrs sind für viel zu viele Städteplaner undenkbar. Ein Radweg auf dem Bürgersteig tut es doch auch. » weiterlesen

Stadtradeln: Mit Pedalkraft clever unterwegs

vergrößernGesucht: Die fahrradaktivste Stadt
 
 
Es ist soweit! Das Klima-Bündnis hat wieder zur Aktion Stadtradeln eingeladen und sucht daher wieder Städte, Gemeinden und Landkreise, die Radverkehr und Klimaschutz in Deutschland voran bringen wollen. » weiterlesen

Radtourenplaner im Internet

vergrößernMöglichst fahrradfreundlich durch die Stadt
 
 
Für Planung, Austausch und Archivierung von Radtouren und Radrouten gibt es inzwischen zahlreiche Dienste im Internet. Die Spannweite reicht dabei von kleinen lokalen Tourensammlungen bis zu riesigen Datenbanken mit vielen Tausend Touren in der ganzen Welt. » weiterlesen

ADFC-Regionalkarte Niederrhein Süd

vergrößernKlare Information für Radfahrer auf Reisen
 
 
Ortskundige ADFC-Aktive haben zusammen mit dem Bielefelder Verlag die Hauskarte des ADFC für unsere Region gründlich überarbeitet. Die Karte kann seit dem Frühjahr in Buchhandlungen und über den ADFC erworben werden. Sie deckt die ganze touristisch interessante Region zwischen Rhein und Maas ab. » weiterlesen

Es werde Licht

vergrößernBeleuchutungseinrichtung eines Fahrrads
 
 
Wenn das Fahrrad keine so rundum geniale Erfindung wäre, an der mangelhaften Beleuchtung hätte es scheitern können. Da ist zunächst der Gesetzgeber, der die Leistung der Beleuchtung auf 3 W beschränkt, während Kraftfahrzeuge mit mehr als 100 W die Fahrbahn ausleuchten dürfen. Dann ist da der gemeine Radler, der seiner Beleuchtung von allen Komponenten an seinem Velo die geringste Aufmerksamkeit schenkt und schließlich die Industrie, die erst in den letzten Jahren begann robuste Fahrradbeleuchtung anzubieten und es endlich geschafft hat, mit großen Steigerungen bei den Wirkungsgraden von Dynamo und Lampen, aus unserer Pedalleistung Beleuchtungsstärken von 40 Lux und mehr zu erzielen. » weiterlesen

Zzing, der Strom kommt aus der Dose kommt

Dies ist keine Idee für Gestalten, die sich dunkel kleiden und noch die Beleuchtung abbauen, um wirklich nicht gesehen zu werden. Nein, hier geht es darum, die Freiheiten, die das geniale Verkehrsmittel Fahrrad bietet, noch um die Stromerzeugung unterwegs zu erweitern. » weiterlesen

Navigieren mit Openstreetmap

vergrößernOSM auf dem Etrex Vista
 
 
Fahrrad-Navis mit farbigem Display machen derzeit den Sprung vom Spielzeug für Technik-Freaks zum praktischen Begleiter des Normalo-Tourenradlers – dank guter GPS-Kurse, verständlicher Literatur und fallender Gerätepreise.

Doch so mancher GPS-Neuling legt die Stirn in Falten, wenn er für eine gute Karte fast den gleichen Betrag drauflegen soll, den das Gerät selbst gekostet hat und fragt sich: Geht das nicht auch günstiger? Erfahren Sie hier, ob das möglich ist und was Sie dabei beachten müssen. » weiterlesen