ADFC Kreis Neuss Fahrradportal Mönchengladbach ADFC Kreis Mettmann ADFC Krefeld / Kreis Viersen ADFC Düsseldorf
 
suchen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rad am Rhein ist umgezogen. Nach zehn Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit probieren die Kreisverbände links und rechts des Rheins seit Früjahr 2011 unterschiedliche Wege. Das Magazin der Düsseldorfer ADFC heißt weiter Rad am Rhein und ist jetzt hier zu finden. Die ADFC-Verbände Rhein-Kreis Neuss und Krefeld/Viersen haben ein eigenes Magazin "Rad am Niederrhein" aufgelegt, das Sie hier finden können.

Recht für Radfahrer

Neue überarbeitete Auflage von Dietmar Kettler. Dieses mit dem hoffnungsvollen Slogan „RECHT FÜR RADFAHRER“ betitelte Buch ist ein einzigartiges Sammelwerk: Es enthält alles Wissenswerte für den Verkehrsteilnehmer Radfahrer als solchem.

Das Buch, das mit 219 Seiten einen lesbaren Umfang hat, erläutert unter anderem die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) sowie das ein oder andere öffentliche Recht, z.B. Baurecht. Schließlich findet sich auch ein Kapitel über Strafrecht und das Recht der Ordnungswidrigkeiten.

Recht für Radfahrer ist praxisorientiert und nicht nur eine hilfreiche Zusammenstellung für Fachleute, wie für mich als Anwältin, sondern auch eine empfehlenswerte Lektüre für jeden Radfahrer. Es enthält keine langatmigen Ausführungen über Rechtsgebiete, die den Laien nicht interessieren. Vielmehr wird erklärt, wie man sich nach einem Unfall richtig verhält (wobei leider die Radfahrer ja im Zweifel mit dem Krankenwagen abtransportiert werden). Aber auch dann stellt sich die Frage nach dem weiteren Vorgehen, nämlich: Wer ist Schuld? Die Hälfte des Buches behandelt dieses Problem - super. Einfach und verständlich. Auch wenn Sie sich nach einem Unfall von einem Anwalt beraten lassen wollten, sollten Sie dieses Buch in der Tasche haben, da es leider nicht so bekannt ist, wie es das verdient hätte.

Trotz dieses hilfreichen Buches sollten Sie aber im Falle eines Unfalles einen Anwalt aufsuchen, denn nur mit fachmännischer Hilfe werden Schmerzensgeldansprüche und der Haushaltsführungsschaden richtig geltend gemacht.

Selbst für diejenigen, die Rad fahren - aber ohne Unfall und Probleme - ist das Buch interessant: Wussten Sie, dass auch Radfahrer die gleiche Pauschale für Fahrtkosten wie Autofahrer ansetzen können? Oder dass Sie, wenn berufsbedingt, auch eine Fahrradtasche absetzen können? Und wie sind die Regelungen mit den Versicherungen - wann greift welche? Alles wird erklärt.

Das Buch richtet sich nicht an Anwälte, sondern an Sie - als Radfahrer. Viel Spaß bei der Lektüre!

Nicola Treyde